Umgeschaut #1

Ein schöner Artikel zum Thema Inklusion an Schulen (via Dr. Mutti).

Herr Buddenbohm mal wieder mit einem herzallerliebsten Bericht über seine Kinder, diesmal im Urlaub. Das ist wie früher. Ich hatte am Strand auch immer nur Fastfisch.

Ein bisschen Mathematik: Es ist wahrscheinlicher, von Uruguays Nationalspieler Luis Suárez gebissen zu werden, als von einem Hai.

Etwas für’s Auge: Dancers among us von Jordan Matter zeigt atemberaubende Porträts von Tänzern. Wunderschöne Fotos (auch online), unbedingt anschauen!

Und noch mehr Tanz: Wer sagt eigentlich, dass Tänzer in Stilettos nicht männlich sein können? Ich finde sie unfassbar sexy!

#likeagirl (zum Beispiel auf Twitter) ansehen und drüber nachdenken.

Und nicht zuletzt das fantastische Projekt Stop telling women to smile von Tatyana Fazlalizadeh, die letztes Wochenende eine Ausstellung in Berlin hatte. Und wo wir gerade dabei sind: ihollaback.org klärt auf zum Thema street harassment und sammelt Geschichten von Mädchen und Frauen, die in der Öffentlichkeit belästigt wurden. Die Aktion gibt es bisher in Berlin, Chemnitz und Dresden.

Twitter Happen:

O geliebtes Antiquariat!

Am Liebsten kaufe ich meine Bücher in einem Antiquariat in der  Göttinginger Innenstadt. Zu verdanken habe ich das einer lieben Freundin, die ich während der Studienzeit kennenlernte und die ich noch heute gerne in ihrer Heimatstadt besuche. Wenn sie mich dann vom Bahnhof abholt müssen wir uns erst gar nicht fragen, wo wir hin gehen, wir laufen einfach los und landen ganz natürlich eben in diesem Laden. Dieser ist recht klein, aber bis unter die Decke mit Bücherkisten vollgestellt. Geordnet sind sie in etwa nach deutscher und englischer Literatur, Science Fiction, Geschichte und so weiter, man findet sich also einigermaßen zurecht.Continue Reading